Motivation

Jeder Siebte in Deutschland ist von Armut bedroht. Das können vor allem Arbeitslose, Alleinerziehende, Rentner/-innen usw. sein. – Zu den Armut gefährdeten Personen zählen bei uns alle lebenden Menschen, die mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens (Median) im Monat auskommen müssen.

Je nach persönlicher Gegebenheit liegt beispielsweise der monatliche Regelsatz bei Arbeitslosengeld II (ALG-II) für eine erwachsene Einzelperson bei 416,- Euro. Kindern im Alter bis 6 Jahre stehen 240,- Euro, bis 14 Jahre 286,- Euro und bis zum 18. Lebensjahr 332,- Euro zu. Des Weiteren erhalten zwei in einer Partnerschaft lebende Erwachsene 758,- Euro, d. h. jede Person hat 374,- Euro im Monat zur Verfügung. Alleinerziehende bis drei Kindern bekommen einen Mehrbedarf von 36 Prozent. Entsprechend der individuellen Lebenssituation werden außerdem für Miete und Heizung auch angemessene Nebenkosten berücksichtigt.

In Ense und Wickede (Ruhr) leben etwa sechs Prozent der Bevölkerung in einem Haushalt, der als Armut gefährdet gilt. Natürlich lassen sich die Probleme dieser Bürger/-innen nicht allesamt durch uns lösen. Aber wir können durch die Lebensmittelangebote in unserem Warenkorb-Ladenlokal finanzielle Entlastung bieten und damit eine verbesserte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Wir unterstützen dort, wo die Not am größten ist und versuchen an diesem Punkt, die Gemeinde Ense und die Gemeinde Wickede (Ruhr) für finanziell benachteiligte Bürger/-innen etwas lebenswerter zu gestalten.

Unser Motto: »… wir helfen, wo wir können …«

Lebensmittelgeschäfte, Supermärkte, Bäckereien und auch landwirtschaftliche Betriebe stellen kostenlos Lebensmittel zur Verfügung, die für den kurzfristigen Verbrauch bestimmt sind.

Wir sammeln diese ein und geben sie an Bedürftige zu einem symbolischen Geldbetrag weiter. Lebensmittel für den unmittelbaren Bedarf einer Person kosten 1,- Euro und für ein Zweipersonenhaushalt 1,50 Euro. Leben im Haushalt mehr als zwei Personen, sind für einen entsprechenden wöchentlichen Lebensmittelbedarf zum unverzüglichen Verbrauch 2,- Euro zu entrichten.